Bei einem Vierteltonner haben wir den 1003 wie folgt umgebaut:

Batterie und Pinnen Aufnahme abgesägt, Klampe montiert. An der Klampe hinten am Restgehäuse kann der Motor, wie ein etwas zu grosser Mixer, mit einer Hand hinten eingehängt werden. Beim Segeln und im Hafenplatz liegt der Antrieb in der Backskiste.

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/IMG_0623.jpg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/IMG_0626.jpg

 tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/IMG_0629.jpg

 

Bei einem anderen Projekt haben wir aus einem 1003 einen Einbauantrieb gemacht. Fahrhebel auf Auszug mit Arretierung. Der Akku ist bei beiden Projekten fix im Schiff.

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/IMG_1560.jpg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/IMG_1563.jpg

Die Stromversorgung geht über das dicke Kabel zum Motor. Zum Laden einfach Stromkabel und Steuerungskabel lösen. Akku in spezieller Tragtasche von Torqeedo zum Laden nach Hause nehmen. Oder wenn Strom am Hafenplatz vorhanden ist, liefern wir ein oranges 220V Kabel / Spez. Stecker (blau CEE) / fliegenden FI-Schutzschalter (gelb).

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/IMG_0623.jpg

 

Weitere Beispiele der elektrischen Aussenborder von Torqeedo:

2006/07 haben wir einen Cruise 2.0L umgebaut und an eine X79 Segelyacht mit Spezial-Motorlift montiert. 2 EXIDE Gel Batterien à 120Ah genügten auf dem Untersee.

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/PICT0891.jpeg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/PICT0892.jpeg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/PICT0893.jpeg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/PICT0894.jpeg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/PICT0895.jpeg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/PICT0900.jpeg

 

Propellerschutz

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/1.jpg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/2.jpg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/3.jpg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/4.jpg

tl_files/Links/Files/spezial/torqeedo/5.jpg